Eine Starke Mannschaft für Reinheim

Kommunalpolitik

SPD stellt Liste für Kommunalwahl 2016 vor

In der Traditionsgaststätte „Zum Grünen Baum“ in Spachbrücken, wo schon der 1. Sozialdemokratische Ministerpräsident des Volksstaates Hessen, Carl Ulrich, vor fast 100 Jahren auftrat, wählten jetzt Reinheims Genossen ihre Liste für die Kommunalwahl 2016. Damit haben die Sozialdemokraten als erste ihre Mannschaft für die anstehende Wahl der Stadtverordneten und Ortsbeiräte benannt. Diese selbst findet am 6. März nächsten Jahres statt.

Erfreulich viele junge Reinheimer Männer und Frauen haben sich für eine Kandidatur bei der SPD gemeldet, teils parteilos.  „Aber bereit, für und vor allem mit Bürgermeister Karl Hartmann künftig wieder eine Politik des sozialen Friedens und Ausgleichs und der finanziellen Stabilität zu garantieren“, so Ortsvereinsvorsitzender Thomas Knöll. „Viele Bürger und auch Kandidaten haben den parteipolitischen Hickhack der letzten Monate satt und wollen eine Stadtverordnetenversammlung, die für Reinheim und seine Bürger erfolgreich arbeitet und nicht für persönliche Profilneurosen zuständig ist.“

 

Der Liste der SPD gehören neben Bürgermeister Karl Hartmann und Stadtverordnetenvorsteher Harald Heiligenthal auch Petra Kutzer (Betriebswirtin) und Dr. Wolfgang Schmidt an. Ihm folgt der seitherige Fraktionsvorsitzende Felix Schäfer und Manuel Feick. Der stand 10 Jahre an der Spitze der Kreisjugendfeuerwehr und ist gelernter Verwaltungsmann. Auf der Liste finden sich ebenso zahlreiche junge Frauen, wie Eva Focher und die Sozialwissenschaftlerin Annika Schmid aus Ueberau, aber auch Meike Vonderschmitt aus Reinheim. Auf vorderen Plätzen stehen  Vera Schmidt (Ueberau) und Tilly Butschek, auf Platz 22 Tanja Karl, die in Reinheimer Grundschulkreisen bekannt ist.

Zu den jungen Kräften zählen  Philipp Butschek und der Politikwissenschaftler Thomas Stuckert (Ueberau), der gerade an seiner Doktor-Arbeit sitzt. Markus Schieck kommt aus der Finanzbranche und Markus Henkel ist beim Sparkassen und Giroverband beschäftigt. Zu den „alten Hasen“ zählen auf der Liste der derzeitige 1. Stadtrat Hans Heckel, Hartmut Poth aus Georgenhausen und Norbert Neumann.

Die fast 3 Dutzend Kandidaten, darunter auch der VdK Ortsvereinsvorsitzende Hartmut Maier, Roland Hohlfeld und Ortsvorsteher Günther Göckel (Spachbrücken), Karl Lantelme, Peter Kühn und Klaus Naumann sind angetreten, um das gute Wahlergebnis von 2011 zu toppen. Damals erreichte die SPD-Liste trotz des Fukushima-Bonus für die Grünen 16 Sitze in der Stadtverordnetenversammlung.

Auch Ortsbeiräte sind benannt

Die SPD Liste für den Ortsbeirat Georgenhausen-Zeilhard führt Hartmut Poth an. Er ist den meisten aus seiner seitherigen Arbeit im Ortsbeirat und Stadtverordnetenversammlung bekannt, darüber hinaus durch seine Arbeit im Ortsverschönerungsverein und seine tatkräftige Hilfe bei vielen anderen Institutionen. Ihm folgt die Sozialarbeiterin Kerstin Vogel, Katharina Rechel und Kevin Henkel sowie Ute Schuchmann und Klaus Betzler.

Erneut kandidiert Günter Göckel für den Ortsbeirat Spachbrücken. Ihm zur Seite stehen Markus Lantelme und Gabi Hottes sowie der derzeitige Stadtrat Karlheinz Flatten.

In Ueberau wird die Liste von Hans Heckel angeführt. Weiter kandidieren für die SPD Vera Schmidt, Florian Hassenzahl und Thomas Stuckert.

Hartmut Maier vom VDK führt die Liste zum Ortsbeirat Reinheim an. Danach kommen Jutta Vonderschmitt, Norbert Neumann, Tilly Butschek, Herbert Rapp und Petra Kutzer, Klaus A. Schäfer, Gretel Bischoff und Markus Henkel.

„Unsere Kandidaten sind in Reinheim und den Stadtteilen bestens vernetzt und in der Bevölkerung bekannt. Die breite Vielfalt der beruflichen Qualifikationen und die seitherige Arbeit für Reinheim garantieren, dass eine Mannschaft mit Erfahrung und frischem Schwung aufgestellt ist, die bereit und fähig ist, Verantwortung für Reinheim zu tragen, meint Karl Hartmann, der mit großer Genugtuung sieht, dass Nachwuchs für die politische Arbeit in Reinheim bei der SPD zur Genüge vorhanden ist.

 
 

Bürgersprechstunde zum Reinheimer Markt

Bürgermeister Hartmann lädt ein zur Bürgersprechstunde am Reinheimer Markt
Haben Sie Anregungen? Bedrückt Sie etwas? Oder
möchten Sie sich Gehör verschaffen? 
Termine für die Bürgersprechstunde können Sie mit dem Vorzimmer des
Bürgermeisters unter der 06162/805-25 oder unter vorzimmer@reinheim.de
vereinbaren.

 

Einer aus Reinheim für Reinheim

Die gesamte Broschüre können Sie

unter Downloads herunterladen. 

 

In Reinheim lebt es sich besser

 

versprochen - gehalten - geplant

 

Sie stellen die Weichen

 

 

 

 

Downloads

Hier können Sie die aktuellen Veröffentlichungen online downloaden.