SPD fordert Verlegung der B 426 aus Reinheim

Stadtpolitik


Gefährdung der Menschen durch Emissions- und Lärmbelästigung, Lebensgefahr durch Unfälle.

 


In einem Schreiben an den Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier  (CDU) hat sich die Reinheimer SPD-Fraktion erneut für eine baldige Verlagerung der B 426 aus der Ortslage Reinheim ausgesprochen.

Gleichzeitig fordert sie die breite Beteiligung der Öffentlichkeit bei der anstehenden Fortschreibung des Bundesverkehrswegeplanes.

Nach Fertigstellung der B 38 Ortsumgehung Reinheim, für die man lange Jahre hat kämpfen müssen, verbleibt auf der B 426, die Reinheims Innenstadt quert, ein unzumutbares LKW -Verkehrsaufkommen.

Ursache des  LKW - Verkehrs ist die als Abkürzung benutzte  B 426, die von der A 5 in Eberstadt auf dem Weg nach Höchst / ODW den Weg durch Reinheim als Abkürzung nutzt.

Es wäre so einfach, den LKW - Verkehr über die    B 38, die  B 26 nach Dieburg und die B 45 nach Höchst zu leiten.

Die Belastung hat in den vergangenen zwei Jahren auch nach dem Ergebnis interner Zählungen in Reinheim deutlich zugenommen. Es ist an der Zeit, dass das Land Hessen endlich Farbe bekennt und deutlich macht, wessen Interessen es vertritt. Die Stausituation in der unteren Darmstädter Straße hat sich durch das verstärkte LKW - Aufkommen wieder enorm verschlechtert.

Die abknickende Vorfahrt im Bereich des Bahnhofes ist für LKW-Begegnungsverkehr viel zu eng. Dadurch kommt es immer wieder zu tatsächlichen oder Beinahe - Kollisionen.

Ähnliches gilt auch für den Ampel-Bereich in Höhe des Gasthauses „Zur Spitze“.  Häufig müssen Großraum - LKWs den Bürgersteig mitbenutzen.

Seitens des Landes bedankt man sich immer wieder artig für die Interventionen aus Reinheim. Nur an der realen Situation ändert sich dadurch nichts.

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und sein Ministerium sind in einer eindeutigen Bringschuld.

Wichtig ist auch hier, unsere Reinheimer Bürgerinnen und Bürger in den Entscheidungsprozess mit einzubeziehen.

 
 

Bürgersprechstunde zum Reinheimer Markt

Bürgermeister Hartmann lädt ein zur Bürgersprechstunde am Reinheimer Markt
Haben Sie Anregungen? Bedrückt Sie etwas? Oder
möchten Sie sich Gehör verschaffen? 
Termine für die Bürgersprechstunde können Sie mit dem Vorzimmer des
Bürgermeisters unter der 06162/805-25 oder unter vorzimmer@reinheim.de
vereinbaren.

 

Einer aus Reinheim für Reinheim

Die gesamte Broschüre können Sie

unter Downloads herunterladen. 

 

In Reinheim lebt es sich besser

 

versprochen - gehalten - geplant

 

Sie stellen die Weichen

 

 

 

 

Downloads

Downloads

Hier können Sie die aktuellen Veröffentlichungen online downloaden.