Aus Zwei mach Eins

Stadtteil

richtfestggh
Fotostrecke»

Richtfest fürs neue Feuerwehrhaus in Zeilhard-Georgenhausen

 

Weit über 200 Gäste waren am Mittwochabend nach Zeilhard-Georgenhausen gekommen, um das Richtfest für das neue Feuerwehr-Gerätehaus am Ende der Dörnbachstraße mitzuerleben. Nach nur knapp 6-monatiger Bauzeit wurde jetzt das Gebälk aufgeschlagen und der Zimmermann konnte seinen obligatorischen Richtspruch halten.

Bürgermeister Karl Hartmann begrüßte neben Stadtverordnetenvorsteher Harald Heiligenthal vor allem 35 jugendliche Gäste aus der französischen Partnerstadt Cestas, die derzeit in Reinheimer Familien zuhause sind. Sie konnten  das historische Ereignis live miterleben. Ebenso die zahlreichen Feuerwehrleute aus den Stadtteilen, Stadtbrandinspektor Gunter Sauerwein und Ehrenstadtbrandinspektor Lutz Gerhardt.

Vom Heimat- und Geschichtsverein erinnerte Ortwin Heinzel an die lange ins 14. Jahrhundert zurückreichende Geschichte des Richtfestes nach aufrichten des letzten Balkens. „Es war schon immer ein besonderes Fest, zu dem Gäste eingeladen wurden und das mit einem Richtspruch gipfelte. Am Ende dessen wurde meist ein Glas zu Boden geworfen, dass dem Bauwerk und den Bauherrn Glück bringen sollte.“

So auch nach der Ansprache von Bürgermeister Karl Hartmann. Er verwies noch auf die rund 2,7 Millionen Baukosten und trat Kritikern entgegen. „Unsere Feuerwehren müssen eine Hilfsfrist von 10 Minuten einhalten. Was würden wir sagen, wenn das Haus brennt und niemand kommt. Was würden wir sagen, wenn unsere Kinder in einem verunglückten Wagen eingeschlossen sind und niemand kann die Rettungsschere bedienen. Unsere Feuerwehren und unsere Rettungsdienst sind unsere Garanten für Sicherheit. Wir müssen aber auch die Voraussetzungen schaffen, dass sie zeitgemäß arbeiten und helfen können.“

Der Bürgermeister rechnet noch mit weiteren 9 Monaten Bauzeit, ehe zum Jahreswechsel 2016/17 die bisher getrennten Feuerwehren aus Georgenhausen und Zeilhard in ihr neues gemeinsames Domizil einziehen werden. Sie wollen dann auch fusionieren – zusammen arbeiten und helfen, das machen sie schon jetzt. Nach ihrem Auszug soll das Gerätehaus in Zeilhard renoviert und dem Ortsverband des Deutschen Roten Kreuzes übergeben werden. Hartmann:“ Wir schaffen zukunftsfähige Strukturen, um die Anforderungen des 21. Jahrhunderts für die Sicherheit unserer Bevölkerung in diesem Bereich erfüllen zu können.“

Wehrführer Jens Poth bedankte sich für den schnellen und reibungslosen Bauablauf, aber auch für die hervorragenden Vorarbeiten bis zum Baubeginn.

Wie es sich bei einem Richtfest gehört, gab es anschließend für die Gäste einen Imbiss und viele Gespräche sowie zahlreiche Rundgänge von Interessierten durch den Rohbau, der heute schon erahnen lässt, dass die Ehrenamtlichen mit noch größerer Freude ihren freiwilligen Dienst erfüllen werden.

 
 

Bürgersprechstunde zum Reinheimer Markt

Bürgermeister Hartmann lädt ein zur Bürgersprechstunde am Reinheimer Markt
Haben Sie Anregungen? Bedrückt Sie etwas? Oder
möchten Sie sich Gehör verschaffen? 
Termine für die Bürgersprechstunde können Sie mit dem Vorzimmer des
Bürgermeisters unter der 06162/805-25 oder unter vorzimmer@reinheim.de
vereinbaren.

 

Einer aus Reinheim für Reinheim

Die gesamte Broschüre können Sie

unter Downloads herunterladen. 

 

In Reinheim lebt es sich besser

 

versprochen - gehalten - geplant

 

Sie stellen die Weichen

 

 

 

 

Downloads

Downloads

Hier können Sie die aktuellen Veröffentlichungen online downloaden.